Weimarer Republik Glossar EM

Dieses Glossar der Weimarer Republik enthält Definitionen für englische und deutsche Wörter und Konzepte, die für Ereignisse in Deutschland zwischen 1918 und 1933 relevant sind. Wörter von E bis M.

Ebert-Groener-Pakt
Der Ebert-Groener-Pakt war eine informelle Vereinbarung zwischen Regierung und Militär, die im November 1918 geschlossen wurde. Gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung versprach die Armee, die Regierung zu unterstützen, sofern die Regierung keinen Versuch unternahm, die Armee zu reformieren oder zu stören.

Notbefugnisse
Notfallbefugnisse sind verfassungsmäßige Befugnisse, die einem Präsidenten oder einer Regierung zur Verfügung stehen und in Not- oder Krisenzeiten eingesetzt werden können. Notstandsbefugnisse in der Weimarer Republik ermöglichten die Aufhebung bestimmter Rechte oder Prozesse und die Umgehung der Reichstagund berechtigt den Präsidenten, per Dekret zu regieren.

Expressionismus
Der Expressionismus war eine künstlerische Bewegung, in der die Realität verändert oder verzerrt wurde, um bestimmte Emotionen oder Stimmungen anzuregen. Die deutsche expressionistische Bewegung begann vor dem Ersten Weltkrieg und erreichte ihren Höhepunkt in der Weimarer Republik, wo sie in Kunst, Literatur und Film präsent war.

Faschismus
Der Faschismus ist eine politische Ideologie, die in Europa nach dem Ersten Weltkrieg entstanden ist. Sie basierte auf autoritärer Führung, Staatsmacht, Militarismus und Antisozialismus. Die erste faschistische Regierung ist in Italien in 1922 entstanden.

Femegerichte or Feme Morde
Femegerichte bezieht sich auf eine Reihe politischer Morde, die im frühen 1920-Deutschland von rechtsgerichteten Nationalisten begangen wurden. Die Ziele waren linke politische Persönlichkeiten, Informanten oder Personen, die als Betrüger des Staates gelten.

Freikorps
The Freikorps Es handelte sich um rechtsparamilitärische Brigaden, die sich hauptsächlich aus ehemaligen Soldaten zusammensetzten. Der Erste Freikorps Einheiten wurden im Dezember 1918 gebildet, um Kommunisten in Berlin und anderen deutschen Städten zu unterdrücken. Viele Freikorps schloss sich später rechtsgerichteten Parteien wie der NSDAP an.

Deutsche Volkspartei (Deutsche, Deutschnationale Volkspartei or DNVP)
Die DNVP war eine rechtsnationalistische Partei, die 1918 gegründet und später vom Zeitungsmogul Alfred Hugenberg geführt wurde. Es stimmte später mit der NSDAP überein.

Deutsche Revolution
Die deutsche Revolution bezieht sich normalerweise auf Ereignisse zwischen November 1918 und Januar 1919, als kommunistische Revolutionäre versuchten, die Kontrolle über Berlin und die nationale Regierung zu übernehmen, bevor sie von besiegt wurden Freikorps Brigaden.

Goldenes Zeitalter von Weimar (oder Goldene Jahre Weimar).
Das „Goldene Zeitalter von Weimar“ war zwischen 1924 und 1929 eine Zeit der wirtschaftlichen Erholung und des vergleichbaren Wohlstands. Während dieser Zeit wurde Deutschland durch Auslandshilfe und Kredite gestützt, und sowohl die Wirtschaft als auch die Lebensbedingungen verbesserten sich erheblich.

Große Koalition
Die Große Koalition war eine 1923-Koalition der vier größten politischen Parteien (SPD, Zentrum, DVP und DDP) in der Weimarer Republik. Es wurde von Gustav Stresemann gegründet, um die politische Stabilität zu verbessern und den politischen Extremismus zu unterdrücken.

Große Depression
Die Weltwirtschaftskrise war eine Zeit wirtschaftlicher Stagnation zwischen 1929 und Mitte der 1930er Jahre. Es war gekennzeichnet durch Börseneinbrüche, Überproduktion, sinkende Preise, Unternehmensinsolvenzen und Personalabbau, hohe Arbeitslosigkeit und erhebliches menschliches Leid.

Überblähung
Hyperinflation ist eine schnelle und unkontrollierte Inflation, die zu einer fast wertlosen Papierwährung führt. Die Hyperinflation in Deutschland im Jahr 1923 wurde durch übermäßiges Drucken von Banknoten verursacht und hatte schwerwiegende Auswirkungen auf das wirtschaftliche Vertrauen und die persönlichen Ersparnisse.

Inflation
Inflation ist eine Abnahme des Geldwerts, insbesondere des Papiergeldes, die steigende Preise zur Folge hat. Die Inflation wird manchmal durch übermäßiges Bedrucken von Papiergeld oder durch einen Mangel an Konsumgütern verursacht.

Junkers
The Junkers waren eine mächtige Klasse preußischer Aristokraten und Landbesitzer. Viele Junkerswie Paul von Hindenburg hatten hohe Positionen im Militär und in den Regierungen Preußens und Deutschlands inne.

Kap Putsch
Der Kapp Putsch war ein Versuch, die Weimarer Regierung im März 1920 zu verdrängen und zu entfernen. Es begann wann Freikorps Einheiten übernahmen die Kontrolle über Berlin und forderten die Ernennung des Beamten Wolfgang Kapp zum Kanzler. Das Putsch wurde in vier Tagen besiegt.

Kellogg-Briand-Pakt
Der Kellog-Briand-Pakt war eine internationale Vereinbarung, um den Krieg zu beenden und bewaffnete Konflikte für illegal zu erklären. Es wurde von zahlreichen Ländern, darunter Deutschland, im August 1928 unterzeichnet.

Kommunistische Partei Deutschlands or KPD
Die KPD war Deutschlands größte kommunistische Partei, die im Dezember 1918 als Abspaltungsgruppe der Sozialdemokratischen Partei gegründet wurde. Die KPD war ursprünglich eine revolutionäre Partei und ihre Mitglieder waren an der gescheiterten deutschen Revolution im Januar 1919 beteiligt. Danach wurde die KPD eine parlamentarische Partei und in den 1920er Jahren wurde eine wichtige Kraft in Weimar Reichstag.

Landtag
The Landtags waren deutsche Landtage. Sie verfügten über begrenzte lokale Gesetzgebungsbefugnisse und ihre Mitgliedschaft spiegelte sowohl nationale als auch lokale politische Trends wider.

Lausanner Abkommen
Das Abkommen von Lausanne war ein 1932 unterzeichnetes internationales Abkommen, mit dem die Wiedergutmachungsverpflichtungen Deutschlands aufgrund der Weltwirtschaftskrise aufgehoben wurden.

Liga der Nationen
Der Völkerbund war ein multinationales Streitbeilegungsgremium, das durch den Vertrag von Versailles in 1919 gebildet wurde. Deutschland erhielt die volle Mitgliedschaft im Völkerbund in 1926. Es war der Vorläufer der modernen Vereinten Nationen.

Locarno-Verträge
Die Verträge von Locarno waren eine Reihe von Verträgen und Abkommen, die im Oktober 1925 in der Schweiz unterzeichnet wurden. Diese Verträge bestätigten unter anderem die europäischen Grenzen und stellten die normalen diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und anderen europäischen Nationen wieder her.

Machtergreifung
Deutsch für "Machtergreifung". Das Machtergreifung wird oft verwendet, um sich auf den Prozess zu beziehen, durch den Hitler im Januar 1933 zum Kanzler ernannt wurde, gefolgt von seiner Erlangung diktatorischer Macht.

Minderheitsregierung
Eine Minderheitsregierung ist eine Regierung ohne Mehrheit im Gesetzgeber (Reichstag). Minderheitenregierungen müssen regieren, indem sie Wahlkoalitionen bilden und / oder Gesetze mit anderen Parteien aushandeln. Alle Regierungen der Weimarer Republik waren Minderheitsregierungen.

© Alpha History 2018. Der Inhalt dieser Seite darf nicht ohne Erlaubnis erneut veröffentlicht oder verbreitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Nutzungsbedingungen.