Weimarer Republik Zeitleiste: 1921-23

Diese Zeitleiste der Weimarer Republik umfasst wichtige politische, wirtschaftliche und soziale Ereignisse in Deutschland zwischen dem Start von 1921 und dem Ende von 1923. Geschrieben von Alpha History Autoren.

1921

März 21st: Bei einer Volksabstimmung in der Grenzregion Oberschlesien bleibt das Volk ein Teil Deutschlands.
März 25th: Die Alliierten verändern die deutsch-polnische Grenze und geben Polen die Kontrolle über etwa ein Drittel von Oberschlesien. Diese Entscheidung ist zwar gerechtfertigt, führt jedoch zu Empörung unter den deutschen nationalistischen Gruppen.
Mai 4th: Streitigkeiten um Außenpolitik und Reparationen führen zum Zusammenbruch der Regierungskoalition und zum Rücktritt von Bundeskanzler Constantin Fehrenbach.
Mai 5th: Die Londoner Kommission setzt den endgültigen Reparationsbetrag auf 132 Milliarden Goldmark oder 6.6 Milliarden britische Pfund fest, zahlbar in jährlichen Raten von 1.5 Prozent.
Mai 6th: Die Weimarer Regierung unterzeichnet ein Abkommen mit der Sowjetunion und erkennt die dortige Kommunistische Partei als legitime Regierung in Russland an.
Mai 10th: Der Zentrumsparteipolitiker und Finanzminister Joseph Wirth wird zum Kanzler ernannt.
Juli 29th: Adolf Hitler wird nach einer Reihe von Streitigkeiten über Führung und Politik zum Führer der NSDAP.
August 26th: Der Zentrumspolitiker und Waffenstillstandsunterzeichner von 1918, Matthias Erzberger, wird ermordet Freikorps Mitglieder.
September 14th: Adolf Hitler wird verhaftet, weil er an einem Angriff auf einen bayerischen Separatisten teilgenommen hat. Er wird später zu drei Monaten Gefängnis verurteilt.
Oktober 22nd: Bundeskanzler Joseph Wirth tritt aus Protest nach der Abtretung deutschsprachiger Gebiete Oberschlesiens an Polen zurück. Ebert überzeugt ihn später, ins Kanzleramt zurückzukehren.
4. November: Die paramilitärische Brigade der NSDAP geht bei einem öffentlichen Treffen in München gewaltsam mit Andersdenkenden um. Es ist danach als bekannt Sturmabteilungoder 'Stormtroop Unit'.

1922

April 16th: Deutschland und die Sowjetunion unterzeichnen den Vertrag von Rapallo, verzichten auf frühere Nachkriegsverträge und versprechen „Zusammenarbeit im Geiste des gegenseitigen guten Willens“.
Juni 24th: Der Außenminister der Weimarer Republik, Walter Rathenau, wird in Berlin von mit der Weimarer Republik verbundenen Nationalisten ermordet Freikorps.
Juni 27th: Beerdigung von Walter Rathenau: Ebert, Joseph Wirth und andere halten wütende politische Reden, während sich in Berlin rund eine Million Menschen zum Protest versammeln.
Juli 21st: Infolge des Mordes an Rathenau hat die Reichstag Verabschiedung des Gesetzes zum Schutz der Republik zum Verbot von Gruppen, die politische Gewalt fördern, befürworten oder begehen.
Juli 27th: Adolf Hitler wird aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er im Vorjahr einen Monat wegen Körperverletzung verbüßt ​​hatte.
August 11th: Deutschlandlied, manchmal bekannt als Deutschland über Alleswird zur Nationalhymne der Weimarer Republik.
Oktober 29th: Der italienische Faschistenführer Benito Mussolini beendet seinen „Marsch auf Rom“ und wird zwei Tage später zum italienischen Premierminister ernannt. Mussolinis Leistung überzeugt Adolf Hitler, eine ähnliche Taktik in Deutschland anzuwenden.
14. November: Bundeskanzler Joseph Wirth tritt nach anhaltenden Streitigkeiten über die deutsche Wirtschaftspolitik und die Frage der Wiedergutmachung zurück.
November 22nd: Präsident Ebert ernennt Wilhelm Cuno, einen parteiunabhängigen Wirtschaftsmanager, zum Kanzler. Wirth bildet ein Kabinett, das von gemäßigten politischen und wirtschaftlichen Kräften dominiert wird.

1923

Januar 11th: Französische und belgische Truppen beginnen mit der Besetzung des Ruhrgebiets, was die Ruhrkrise auslöst.
Mai 27th: Albert Schlageter, a Freikorps Freiwilliger, wird von einem französischen Exekutionskommando wegen Sabotageakten im Ruhrgebiet hingerichtet.
August 12th: Bundeskanzler Wilhelm Cuno tritt nach einer Reihe von Streiks und Protesten gegen den Zusammenbruch der Papierwährung zurück.
August 13th: Gustav Stresemann wird als Kanzler und Außenminister in der neuen Regierung vereidigt. Hinter Stresemann steht a Reichstag "Große Koalition" der Parteien SPD, DVP, DDP und Zentrum.
September 1st: Wechselkurse in Deutschland erreichen 10,000,000 (zehn Millionen) Reichmarks für einen US-Dollar.
Oktober 1st: Der Kustrin-Putsch ': angeführt von Major Buchrucker, einer Gruppe von Freikorps nannte das 'Black ReichswehrVersuche, die Festungsstadt Kustrin in Brandenburg zu besetzen. Der Putsch scheitert und Buchrucker und andere werden vom Stammgast festgenommen Reichswehr.
Oktober 23rd: Kommunisten übernehmen Hamburg Der Aufstand wird zwei Tage später unterdrückt.
Oktober 23rd: General Otto von Lossow, Oberbefehlshaber der bayerischen Armee, fordert die Reichswehr die Weimarer Regierung zu entfernen.
Oktober 27th: Die Weimarer Regierung gibt Ultimaten an kommunistisch dominierte Landesregierungen in Bayern und Sachsen heraus und fordert deren Auflösung. Beide Ultimaten werden abgelehnt.
Oktober 29th: Reichswehrtruppen besetzen Dresden, die Landeshauptstadt Sachsens. Die meisten Kommunisten werden dort aus der Regierung ausgeschlossen.
8. November: In München eröffnet die von Adolf Hitler geleitete NSDAP die Bierhalle Putschein Versuch, die Kontrolle über Bayern zu erobern.
9. November: Die Bierhalle Putsch wird von Polizei und Armeeeinheiten besiegt. Mehrere NSDAP-Mitglieder werden getötet und Hitler festgenommen.
30. November: Weimarer Regierungskoalition zerbricht. Stresemann wird als Kanzler durch Wilhelm Marx ersetzt.
12. November: Hjalmar Schacht, ein Bankier und Unterstützer von Adolf Hitler, wird zum Präsidenten der Reichsbank.
15. November: Die Weimarer Regierung gibt die Rentenmark, eine neue Währung, die durch gewerbliches Eigentum gestützt und an den Goldstandard gebunden ist (eine Rentenmark = $ US4.20).
November 23rd: Empört über das Vorgehen der Regierung im Vormonat verlässt die SPD die Koalition und erzwingt den Rücktritt von Kanzler Gustav Stresemann. Er bleibt als Außenminister im Kabinett.
30. November: Zentrumspolitiker Wilhelm Marx wird in nur fünf Jahren der achte Weimarer Kanzler. Er bleibt fast 14 Monate im Amt und überwacht die Stabilisierung der deutschen Währung.
Dezember 17th: Deutsche Ärzte berichten über eine neue Form von Geisteskrankheit, die angeblich durch die Hyperinflation von 1923 verursacht wurde. Die Betroffenen verbringen ihre Zeit damit, endlose Reihen von Nullen zu schreiben oder sich an schwierigen mathematischen Berechnungen zu beteiligen.


© Alpha Geschichte. Der Inhalt dieser Seite darf nicht ohne Erlaubnis erneut veröffentlicht oder verbreitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Nutzungsbedingungen.
Diese Seite wurde von Jennifer Llewellyn, Jim Southey, Brian Doone und Steve Thompson geschrieben. Um auf diese Seite zu verweisen, verwenden Sie das folgende Zitat:
J. Llewellyn et al., „Weimar Republic timeline: 1921-1923“, Alpha History, abgerufen [heutiges Datum], http://alphahistory.com/weimarrepublic/weimar-republic-timeline-1921-23/.