Wolfgang Kapp

wolfgang kap

Wolfgang Kapp (1858-1922) war ein preußischer Bürokrat, Journalist und Politiker. Er ist am bekanntesten als der Titelführer der Kap Putsch, ein gescheiterter Militärputsch im März 1920.

Kapp wurde in New York als Sohn deutscher Eltern geboren, die im Alter von 11 Jahren nach Europa zurückkehrten. Sein Vater Friedrich war ein Politiker mit liberal-progressiven Ansichten.

Wolfgang Kapp wurde zum Rechtsanwalt ausgebildet und promovierte. Er trat in den preußischen öffentlichen Dienst ein und stieg in leitende Positionen auf, während er beträchtliche Grundstücke und persönlichen Reichtum anhäufte.

Kapps Politik war konservativ, monarchistisch und enthusiastisch nationalistisch. Er unterstützte das deutsche Engagement in Erster Weltkrieg und widersetzte sich der Abdankung der Kaiser von Studenten unterstützt.

Kapp war eng verbunden mit Alfred Huggenburg und war mit hochrangigen Militärs wie Admiral von Tirpitz befreundet, Erich Ludendorff und Walther von Lüttwitz.

1917 gründete Kapp seine eigene politische Partei, die Deutsche Vaterlandspartei, und diente kurzzeitig in der Reichstag. Die Partei war für kurze Zeit beliebt, war aber Ende 1918 verblasst.

Kapp ist am bekanntesten für den rechten Flügel von 1920 Putsch das versuchte ihn als deutschen Führer zu installieren. Er war weder bekannt noch respektiert genug für die Putsch ausreichende Unterstützung zu gewinnen.

Wenn das Putsch gescheitert, floh Kapp für einige Zeit nach Schweden, bevor er 1922 nach Deutschland zurückkehrte. Er wurde wegen Verschwörung und Verrats angeklagt, starb jedoch vor Beginn seines Prozesses.

Zitierinformation
Titel: "Wolfgang Kapp"
Autoren: Jennifer Llewellyn, Steve Thompson
Herausgeber: Alpha-Geschichte
URL: https://alphahistory.com/weimarrepublic/wolfgang-kapp/
Veröffentlichungsdatum: 10. Oktober 2019
Datum zugegriffen: Heutiges Datum
Copyright: Der Inhalt dieser Seite darf ohne unsere ausdrückliche Genehmigung nicht erneut veröffentlicht werden. Weitere Informationen zur Verwendung finden Sie in unserer Nutzungsbedingungen.