Osama bin Laden

Osama bin Laden (1957-2011) war ein in Saudi-Arabien geborener religiöser Fanatiker, der gegen die sowjetische Besetzung in Afghanistan kämpfte und später die Terroristengruppe Al-Qaida gründete.

Osama Bin Laden

Frühen Lebensjahren

Bin Laden wurde in Riad, Saudi-Arabien, als 17-Kind des gleichen Vaters geboren. Bin Laden Senior war ein jemenitischer Stammesangehöriger, der in einen ölreichen Staat ausgewandert war, bei der saudischen Königsfamilie Gunst fand und durch staatlich unterstützte Bau- und Konstruktionsaufträge zum Milliardär wurde.

Osama bin Laden wurde in Wirtschaft und Ingenieurwesen ausgebildet, um sich auf die Übernahme des Geschäfts seines Vaters vorzubereiten. Sein Hauptinteresse galt jedoch der Religion. Bin Laden war ein frommer wahhabitischer Muslim, ein konservativer Zweig des sunnitischen Islam. Im Alter von 20 Jahren absolvierte bin Laden die Hajj-Pilgerreise nach Mekka. Danach beschloss er, sein Leben und Vermögen dem militanten Islam zu widmen.

Antisowjetisch Mudschaheddin

Bin Laden wurde von der Bundesregierung zum Handeln angeregt Sowjetische militärische Invasion in Afghanistan Ende 1979. Anders als im Westen betrachtete er die sowjetische Invasion nicht als einen Akt der politischen Sabotage, sondern als einen atheistischen Angriff auf das Volk des Islam. 

Empört reiste bin Laden nach Peshawar, Pakistan, wo er Gruppen organisierte und finanzierte, die das Land versorgten Mudschaheddin Widerstand in Afghanistan. Eine dieser Gruppen rekrutierte Muslime aus der ganzen Welt, um gegen die Sowjets zu kämpfen. Diese Rekruten wurden nach Pakistan transportiert, wo sie über die Grenze nach Ostafghanistan geschickt wurden. 

Während dieser Zeit profitierten die Gruppen von bin Laden angeblich von der Ausrüstung und Ausbildung der Central Intelligence Agency (CIA). Bin Laden verabscheute jedoch westliche Regierungen, und es ist unwahrscheinlich, dass er direkten Kontakt zu amerikanischen Agenten hatte.

Anti-US-Terrorist

Bin Laden
Ein Bild von den 11-Angriffen vom September in den USA

Bis Ende 1989 hatten sich die Sowjets aus Afghanistan zurückgezogen. Jetzt ohne Grund beschloss bin Laden, eine paramilitärische Gruppe zu bilden, um seine eigene Marke des islamischen Fundamentalismus voranzutreiben. Die Vereinigten Staaten kamen aus zwei Gründen ins Visier: Washingtons Unterstützung für Israel und die Präsenz von US-Militärbasen in Saudi-Arabien, dem Geburtsort Mohammeds.

Bin Laden und seine Gruppe, jetzt Al-Qaida ('die Basis) genannt, forderten einen heiligen Krieg gegen die Amerikaner und ihre Verbündeten. 1992 wurde er aus Saudi-Arabien verbannt und in die afrikanische Nation Sudan umgesiedelt. Mitte 1996 zwang der internationale Druck bin Laden aus dem Sudan. Er flüchtete nach Südafghanistan, das inzwischen von einer fundamentalistischen islamischen Gruppe namens Taliban dominiert wurde.

Die September-11-Angriffe

Unter dem Deckmantel der Taliban begannen bin Laden und seine Anhänger, Angriffe auf amerikanische Ziele zu planen. Im August 1998 bombardierten seine Unterstützer US-Botschaften in den afrikanischen Nationen Kenia und Tansania und töteten 224-Leute. Im Oktober wurde 2000, der Zerstörer USS Cole, im Jemen bombardiert, ein Angriff, bei dem amerikanische 19-Seeleute getötet wurden.

Bin Laden und al-Qaida sind am besten dafür bekannt, dass sie am 11. September 2001 einen vierzackigen Angriff auf Ziele in den Vereinigten Staaten inszeniert haben. Mit entführten Zivilflugzeugen zerstörten die Anhänger von bin Laden die World Trade Center-Türme in New York City und verursachten erheblichen Schaden das Pentagon in Washington DC. Fast 3,000 Menschen wurden getötet.

Die 9 / 11-Angriffe, wie sie bekannt wurden, lösten die US-Invasion in Afghanistan im Oktober 2001 aus. Von den Amerikanern verfolgt, suchte Bin Laden Zuflucht, wahrscheinlich in Bergen entlang der afghanisch-pakistanischen Grenzregion. Er veröffentlichte weiterhin schriftliche und visuelle Propaganda. Al-Qaida war jedoch durch die US-Militärintervention erschüttert und konnte keine weiteren bedeutenden Angriffe starten.

Bin Laden befand sich schließlich in Abbottabad, Pakistan. Er wurde bei einem Überfall von US-Kommandos im Mai 2011 erschossen.

Zitierinformation
Titel: "Osama Bin Laden"
Autoren: Jennifer Llewellyn, Steve Thompson
Herausgeber: Alpha-Geschichte
URL: https://alphahistory.com/coldwar/osama-bin-laden/
Veröffentlichungsdatum: 27. Oktober 2018
Datum zugegriffen: 28. Januar 2023
Copyright: Der Inhalt dieser Seite darf ohne unsere ausdrückliche Genehmigung nicht erneut veröffentlicht werden. Weitere Informationen zur Verwendung finden Sie in unserer Nutzungsbedingungen.