Samantha Smith

Samantha Smith (1972-1985) war eine amerikanische Schülerin und Friedenskämpferin, die in den frühen 1980-Jahren in die Sowjetunion eingeladen wurde.

Samantha Smith

Hintergrund

Smith wurde in Maine im Nordosten der USA geboren, aufgewachsen und ausgebildet.

Im November schrieb 1982 Smith, damals 10 gealtert, eine kurzer Brief neu gewählten sowjetischen Führer Juri Andropow.

Smiths Brief gratulierte Andropov zu seiner Ernennung und äußerte dann Bedenken hinsichtlich der Möglichkeit eines Atomkrieges. Sie fragte Andropov, ob er "für einen Krieg stimmen würde oder nicht" - und ob er "die Welt oder zumindest unser Land erobern" wolle.

Smiths Brief wurde in Moskau empfangen und in der sowjetischen Zeitung veröffentlicht Prawda im April 1983. Später erhielt sie eine persönliche Antwort von Andropov, der Smith und ihre Familie zu einem Besuch in der Sowjetunion einlud. Smiths unschuldiger Brief und Andropovs freundliche Reaktion sorgten weltweit für Schlagzeilen, da die Beziehungen zwischen den USA und der Sowjetunion auf einem niedrigen Niveau waren.

Besuch in der Sowjetunion

Im Juli 1983 tourten Samantha Smith und ihre Eltern als Gäste der sowjetischen Regierung durch die UdSSR. Smith besuchte große Städte wie Moskau und Leningrad. Sie verbrachte auch einige Tage in einem sowjetischen Jugendlager auf der Krim und teilte sich einen Schlafsaal mit englischsprachigen russischen Kindern.

Smiths Besuch wurde ausführlich von der sowjetischen und amerikanischen Presse berichtet und sie wurde in beiden Ländern zu einer Berühmtheit - obwohl einige ihren Besuch als Werbegag abtaten, der von sowjetischen Propagandisten konzipiert wurde.

Nach ihrer Rückkehr wurde Smith eine Friedensaktivistin, die ihr Profil nutzte, um bessere Beziehungen und einen stärkeren kulturellen Austausch zwischen den beiden Supermächten zu fördern. In 1986 hat eine 11-jährige Russin, Katya Lycheva, einen ähnlichen Goodwill-Besuch in den USA gemacht.

Smith und ihr Vater wurden im August 1985 getötet, nachdem ihr kleines Flugzeug in Maine abgestürzt war. Viele politische Führer nahmen an ihrer Beerdigung teil oder sprachen Beileidsbekundungen aus, darunter Ronald Reagan und Michael Gorbatschow.

Zitierinformation
Titel: "Samantha Smith"
Autoren: Jennifer Llewellyn, Steve Thompson
Herausgeber: Alpha-Geschichte
URL: https://alphahistory.com/coldwar/samantha-smith/
Veröffentlichungsdatum: 11. November 2018
Datum zugegriffen: 28. Januar 2023
Copyright: Der Inhalt dieser Seite darf ohne unsere ausdrückliche Genehmigung nicht erneut veröffentlicht werden. Weitere Informationen zur Verwendung finden Sie in unserer Nutzungsbedingungen.