Roter Albtraum (1962)

roter Albtraum

Roter Albtraum ist ein amerikanischer Kurzfilm, manchmal mit dem Titel Freiheit und du, erstmals 1962 im CBS-Fernsehsender ausgestrahlt. Regie führte George Waggner. Zu den Darstellern gehören Jack Kelly als Jerry Donavan, Jeanne Cooper als Helen Donavan und Jack Webb als Erzähler.

Roter Albtraum ist ein stumpfes und konfrontierendes Beispiel für Propaganda des Kalten Krieges, eine erschreckende Darstellung der Vereinigten Staaten unter sowjetischer Besatzung. Der Film beginnt in einer scheinbar gewöhnlichen amerikanischen Stadt - bevor die Schwenkkamera die Anwesenheit von sowjetischen Soldaten und Stacheldraht zeigt. Laut dem Erzähler hat die Sowjetunion nachgebildete amerikanische Städte gebaut, in denen sie Spione und Infiltratoren ausbilden können. Dies signalisiert ihre Absichten und dient als Warnung vor dem, was passieren wird.

Die Hauptfigur in Roter AlbtraumJerry Donavan ist ein durchschnittlicher Amerikaner. Er arbeitet in einer Verteidigungsanlage und hat eine typische bürgerliche Existenz: ein komfortables Zuhause, eine Frau und drei Kinder. Im Verlauf des Films zeigt Donovan Anzeichen von Desinteresse und Selbstgefälligkeit, fehlende Gemeindeversammlungen und sein Reservetraining.

Eines Abends kommt er müde von der Arbeit nach Hause und geht früh ins Bett. Der Erzähler erklärt, dass er kurz vor einem „roten Albtraum“ steht. Beim "Aufwachen" stellt Donavan fest, dass seine Heimatstadt durch die militärische Besetzung durch die Sowjets verändert wurde. Seine älteste Tochter wurde gezwungen, auf einer staatlichen Farm zu arbeiten, während seine anderen Kinder jetzt kommunistische Schulen besuchen. Donavans eigener Arbeitsplatz steht nun unter sowjetischer Kontrolle und unterliegt umfassenden Quoten, so dass er länger arbeiten muss. Die Sowjets haben auch die örtlichen Kirchen geschlossen und die amerikanische Geschichte neu geschrieben - aber für Donavan wird es noch schlimmer kommen.

Roter Albtraum wurde von Warner Bros Studios nach Richtlinien des US-Verteidigungsministeriums produziert. Sein Produzent, Jack L. Warner, war ein Konservativer, der 1947 vor dem House Un-American Activities Committee (HUAC) ausgesagt hatte, wo er vor den Gefahren kommunistischer Infiltration warnte.

Roter Albtraum Die Darstellung einer von der Sowjetunion besetzten amerikanischen Stadt beruhte angeblich auf den Erfahrungen von Flüchtlingen aus dem Sowjetblock in Osteuropa. Es warnte die Amerikaner davor, ihre Rechte und Freiheiten als selbstverständlich zu betrachten oder ihre Pflichten als Bürger zu ignorieren, da die Alternative viel schlimmer sein könnte.

Zitierinformation
Titel: "Roter Albtraum (1962)"
Autoren: Jennifer Llewellyn, Steve Thompson
Herausgeber: Alpha-Geschichte
URL: https://alphahistory.com/coldwar/red-nightmare-1962/
Veröffentlichungsdatum: 27. September 2018
Datum zugegriffen: 28. Januar 2023
Copyright: Der Inhalt dieser Seite darf ohne unsere ausdrückliche Genehmigung nicht erneut veröffentlicht werden. Weitere Informationen zur Verwendung finden Sie in unserer Nutzungsbedingungen.