1583: Das "schreckliche Laster des Pest-Tanzes"

In sein 1583-Buch schreiben Die Anatomie des MissbrauchsDer berüchtigte puritanische Moralist Philip Stubbes widmet dem „Horrible Vice of Pestiferous Dancing“ ein ganzes Kapitel. Tanzen ist laut Stubbes:

„… Eine Einführung in die Hurerei, eine Vorbereitung auf die Willkür, eine Provokation zur Unreinheit und eine Bitte um alle Arten von Unanständigkeit… Was für ein Clipping, was für ein Keulen, was für ein Küssen und Bussen, was für ein Knutschen und Geschwätz, was für ein schmutziges Herumtasten und Unrein Umgang wird in diesen Tänzen nicht überall geübt? “

Stubbes bietet jedoch eine Lösung. Tanzen ist nur zulässig, wenn es stattfindet zwischen:

"... Männer alleine und Frauen alleine."

Quelle: Philip Stubbes, Die Anatomie des Missbrauchs, 1583. Der Inhalt dieser Seite ist © Alpha History 2016. Der Inhalt darf ohne unsere ausdrückliche Genehmigung nicht erneut veröffentlicht werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Nutzungsbedingungen or Wenden Sie sich an Alpha History.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •