1726: Swift fordert 500 "Shitting Colleges" in London

Jonathan Swift

Am bekanntesten heute als Autor von Gullivers ReisenJonathan Swift (1667-1745) war einer der führenden Satiriker des 18. Jahrhunderts. 1726 veröffentlichte Swift einen kurzen Aufsatz, in dem der Bau von Gemeinschaftstoiletten in der Umgebung von London vorgeschlagen wurde. Seine Begründung war einfach: In einer Stadt mit sehr wenigen öffentlichen Toiletten, die nicht irgendwann von plötzlichem Durchfall betroffen war und am Ende ihre Kleidung verschmutzte?

„Ich glaube, es gibt niemanden, der auf der Straße von einem plötzlichen und gewalttätigen Evakuierungsantrag angegriffen wurde… Die Frauen fliegen zu Geschäften, in denen sie nach dem Verbilligen von etwas, das sie nicht kaufen müssen, den größten Teil fallen lassen von ihrer Last auf dem Boden oder in ihren Schuhen ... Während wir unglücklichen Menschen zu einem blinden Bierhaus oder Kaffeehaus eilen, wo ... der wilde Feind, zu gewalttätig, um Widerstand zu leisten, die Verletzung erlangt und sich auf unsere Hemden und Reithosen legt, bis zu unserem Äußersten Verwirrung, Trauer und Scham. "

Um diese allgemeine Situation zu verhindern, forderte Swift die Errichtung öffentlicher Toiletten an verschiedenen Orten in London. Er forderte die Gründung einer Aktiengesellschaft namens Necessary Company, um Abonnements zu sammeln und die Errichtung von „500 Shitting Colleges“ zu organisieren.

Swift bot sogar detaillierte architektonische Vorschläge an. Die „Colleges“ sollten aus Portlandstein gebaut, mit Kunstwerken geschmückt und mit Marmorstatuen geschmückt sein, die jeweils „eine Haltung, einen Zweig oder einen Teil der Evakuierung ausdrücken“. Die Innenräume wären noch aufwendiger:

„… Der Bereich, der mit Marmor gepflastert werden soll, mit einem Becken und einem Brunnen in der Mitte… die Zellen [Kabinen], die im Fresko mit richtigen grotesken Figuren und Hieroglyphen bemalt werden sollen… die Sitze, die mit superfeinem Stoff bedeckt sein sollen, gefüllt mit Baumwolle… Der Boden soll im Winter mit Truthahnteppichen überzogen und im Sommer mit Blumen und Grüns übersät werden. “

Diese "Scheißhochschulen", schrieb Swift, würden zwei Pence pro Besuch kosten. Jede Einrichtung würde von einem „Kellner“ besetzt sein und von fünf Uhr morgens bis elf Uhr abends zur Verfügung stehen. Niemand darf länger als eine halbe Stunde in einer Kabine sitzen oder die Wände mit ihrer „natürlichen Farbe“ beschmieren. Eine große Sammlung von Büchern sollte für diejenigen verfügbar sein, die gerne „während des Stuhlgangs“ lesen - aber ein sauberes Tuch sollte zur Hand sein, damit die Besucher die Seiten nicht nutzen, um sich mit „dem Problem ihrer Eingeweide“ zu befassen.

Quelle: Jonathan Swift, „Vorschläge zur Errichtung und Aufrechterhaltung von einfachen Veröffentlichungsbüros in den Städten und Vororten von London und Westminster“, 1726. Der Inhalt dieser Seite ist © Alpha History 2016. Der Inhalt darf ohne unsere ausdrückliche Genehmigung nicht erneut veröffentlicht werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Nutzungsbedingungen or Wenden Sie sich an Alpha History.