Franz Joseph I. (Österreich)

franz joseph

Franz Joseph (1830-1916) war von 1848 bis zu seinem Tod im November 1916 Herrscher des Österreichisch-Ungarischen Reiches. 

Der gebürtige Wiener war ein Spross der Habsburger und der Neffe des regierenden Kaisers Ferdinand I. Er erhielt eine militärische Ausbildung und trat in die Armee ein, wobei er bereits als Teenager den Rang eines Obersten erlangte.

Franz Joseph wurde kurz nach seinem 18. Geburtstag Kaiser, nachdem sowohl sein Onkel als auch sein Vater abdankt. Er verbrachte das erste Jahrzehnt seiner Regierungszeit damit, die Doppelmonarchie zu festigen und sich mit ihrem turbulenten Puzzle nationalistischer und sektiererischer Interessen zu befassen.

Obwohl sein Reich oft geteilt und seine Politiker korrupt oder inkompetent waren, war Franz Joseph ein konstitutioneller Monarch, der eine gewisse Distanz zwischen sich und seinen Ministern aufrechterhielt. Infolgedessen genoss er den Respekt der Menschen, die ihn für intelligent, fair und beständig hielten.

Der Beitrag von Franz Joseph zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs war umstritten. Der alte Kaiser war zweifellos ein Militarist des 19. Jahrhunderts: Er betrachtete die Armee des Reiches mit Stolz und zeigte mehr Interesse daran als an jedem anderen Aspekt der Regierung.

Der Kaiser hatte ein problematisches Verhältnis zu seinem Neffen und Erben, Erzherzog Franz Ferdinand, den er für zu flüchtig und fortschrittlich hielt, um als Kaiser zu folgen. Trotzdem war er empört über Ferdinands Ermordung.

Es gibt Hinweise darauf, dass Franz Joseph zwar die Militäraktion gegen Serbien unterstützte, jedoch zögerte, seine Armee in einen Krieg gegen Russland zu verwickeln. Aber der alternde Kaiser folgte dem Rat seiner Minister und seiner Generäle, denen er die Kriegsführung überließ.

Franz Joseph wurde 1916 krank und starb Ende des Jahres, der Thron ging an Karl I. über.

Titel: "Franz Joseph I (Österreich)"
Autoren: Jennifer Llewellyn, Steve Thompson
Herausgeber: Alpha-Geschichte
URL: https://alphahistory.com/worldwar1/franz-joseph-i-austria/
Veröffentlichungsdatum: 6. Juli 2017
Datum zugegriffen: 05.August 2022
Copyright: Der Inhalt dieser Seite darf ohne unsere ausdrückliche Genehmigung nicht erneut veröffentlicht werden. Weitere Informationen zur Verwendung finden Sie in unserer Nutzungsbedingungen.